FSN Historie Die 1868 von Ferdinand Schultz gegründete Firma ist eine der ältesten metallverarbeitenden Betriebe Norddeutschlands. Die wechselvolle Geschichte der traditionsreichen Firma ist auch Spiegelbild der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung der Stadt Rostock seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bis heute. Erfahren Sie mehr Arbeiten bei FSN Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung / Studium und suchen eine qualifizierten Einstieg in das Berufsleben oder Sie suchen einfach nur ein neue berufliche Herausforderung? Steigen Sie ein und starten Sie durch. Werden auch Sie Teil eines erfolgreichen Teams bei FSN. Erfahren Sie mehr

Standorte der Unternehmensgruppe Ferdinand Schultz Nachfolger

Aktuelles von Ferdinand Schultz Nachfolger

FSN wird 150

Pressefrühstück zum Auftrakt des Jubiläumsjahres

FSN feiert in diesem Jahr 150-jähriges Jubiläum. Eine absolute Besonderheit, denn nur wenige Unternehmen haben es geschafft so viele Jahre durchgehend zu bestehen und erfolgreich zu sein. ###TEASER### Über die Geschichte, die Entwicklung und was FSN heute ist, informierte Firmenchef Axel Erdmann mit seinem Team aus Geschäftsführern aller Standorte heute bei einem Pressefrühstück.

Geburtstag - ein Anlass, zum Feiern. Eigens dafür wurde ein Jubiläumslogo kreiert, das das Jahresthema 2018 besonders hervorheben soll. Jubiläumsaktionen sind das ganze Jahr über verteilt in allen Firmenteilen platziert. Höhepunkt des Jahres ist aber zweifelsohne das Jubiläumsfest im Rostocker Stadthafen im Rahmen des Hansetages vom 21. bis 24.06.2018. Hier baut FSN einen Fun-Park mit:

Stapler-Cup: der Beste Stapler-Profi fährt zum Deutschlandausscheid Test-Parcours „Staplerfahren für Jedermann“ Volkswagen Driving Experience mit dem neuen Touareg Speed-Bewerbungen „Werde Teil der FSN-Familie“ Beste Aussicht vom 18 m hohen Magic Lifter Chillout-Lounge und Bar Gewinnspielen und vielen weitere Mitmach-Aktionen.

Kurzportrait FSN

Bereits wenige Jahre nach der Gründung 1868 wurde die Ferdinand Schultz Drahtwarenfabrik zum Hoflieferanten seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs zu Mecklenburg-Schwerin ernannt. Und entwickelte sich fast 100 Jahre später zum bedeutenden Zuliefererbetrieb für den DDR-Schiffbau.

Heute ist FSN eine breit aufgestellte Unternehmensgruppe, die sich nach der Wende 1989/1990 der Fahrzeugbranche zugewandt hat. Dazu gehört das Autohaus mit mittlerweile fünf Standorten in Rostock, Teterow und Demmin. Mit der Anbindung an den Volkswagen-Konzern bilden die einzelnen Häuser die Marken Volkswagen, Škoda und auch Audi (Service) sowohl im Verkauf als auch in der Werkstatt als kompetente, erfahrene Fachhändler ab. Die FSN-Fördertechnik ist sowohl in Mecklenburg-Vorpommern als auch in Sachsen-Anhalt mit insgesamt fünf Standorten führender Linde-Vertragspartner. Schwerpunkte des Tagesgeschäftes liegen neben dem Verkauf von Flurförderfahrzeugen in der Miete und dem Service (Wartung und Reparatur). Dazu hat sich der Gabelstapler-Händler ein einzigartiges Netz an strategischen Standorten und mobilen Service- und Vertriebsmitarbeitern aufgebaut. Handel und Handwerk komplettiert der FSN-Fahrzeugbau, ein metallverarbeitender Handwerksbetrieb mit deutschlandweiter Ausstrahlung, der unter der FSN-Fahne große Fahrzeuge wie Anhänger und Auflieger konstruiert und produziert. Damit führt der Fahrzeugbau im entferntesten Sinne die Ursprünge der als Drahtwarenfabrik gegründeten Unternehmensgruppe Ferdinand Schultz Nachfolger fort.

Die Entwicklung und der Erfolg von FSN sind darauf zurückzuführen, dass sich die Firma immer wieder neu positioniert und neue Themenfelder erobert, die dem Zeitgeist entsprechen. FSN ist auf Draht. Seit 1868.

Mit allen Firmenteilen und angebundenen Konzernen blickt FSN in eine positive Zukunft: Alternative Antriebe in Serie, robotergesteuerte Gabelstapler, Rückbesinnung auf Fachkräfte und Handwerk – diese Stichworte bedeuten Entwicklungschancen für Ferdinand Schultz Nachfolger. Und nicht zuletzt auch für die Region, denn mit knapp 300 Mitarbeitern an allen Standorten ist die FSN-Familie ein wichtiger Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb.

Mit einem jährlichen Umsatz von 70 Millionen Euro zählt Ferdinand Schultz Nachfolger zu den Top-100-Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern.

>> Alles zur Geschichte von FSN lesen Sie hier.

Erfahren Sie mehr